Climate Neutral Team 

Unser Wood Vibes Team ist klimaneutral 

Die Wood Vibes GmbH steht für einen positiven Wandel, einen Mehrwert für unsere Gesellschaft und hat es sich zum Ziel gesetzt, Nachhaltigkeit in die komplette Unternehmensstrategie zu integrieren. In den vergangenen Jahren haben wir uns immer mehr mit nachhaltigen Lösungen rund um unser Wirtschaften beschäftigt. Doch die immer häufiger auftretenden Umweltkatastrophen, die Verschmutzung der Natur oder der stockende Klimaschutz zeigen: Wir sind noch lange nicht am Ziel und es gibt noch viel zu tun. Für die Umwelt, das Klima und für die Zukunft unserer Kinder.

Mit wissenschaftsbasierten Zielen haben wir uns zu weitreichenden globalen Reduktionszielen verpflichtet, um unseren ökologischen Fußabdruck kontinuierlich zu reduzieren und einen messbaren Beitrag zur Eindämmung des Klimawandels zu leisten. Dazu gehören auch die Emissionen unserer Mitarbeiter*innen, die einen Teil zum Unternehmens-Fußabdruck beitragen. Der CO₂-Fußabdruck einer Person in Deutschland liegt im Durchschnitt bei 11,2 Tonnen CO₂e - erlaubt wären gerade einmal 1,5 Tonnen CO₂e. Daher haben wir beschlossen, in unserem Engagement noch einen Schritt weiterzugehen und ab dem 1. Januar 2022 unser gesamtes Team vollständig klimaneutral durch den Ausgleich von CO₂ zu stellen.

Was ist das Climate Neutral Team?

Mit dem Climate Neutral Team gleichen wir pro Jahr über unseren Partner Planted den durchschnittlichen CO₂-Fußabdruck aller Mitarbeiter*innen aus - die privaten als auch die geschäftlichen Emissionen. Dies geschieht durch die Förderung globaler Klimaschutzprojekte, die Planted mithilfe des Kaufs von CO₂-Zertifikaten unterstützt. Zusätzlich pflanzt Planted pro Monat klimastabile Bäume je Mitarbeiter*in in Deutschland. Diese geben einen Impuls für einen klimastabilen Mischwald und sollen dem Klimawandel in Zukunft entgegenstehen.

Warum wir Bäume in Deutschland pflanzen

Dem deutschen Wald geht es nicht gut. Zwei von drei Bäumen haben lichte Kronen. Stürme, Dürren und der Borkenkäfer haben dem Wald als Folge des Klimawandels sehr zugesetzt. Dabei sind Bäume laut einer Studie der ETH Zürich eine der wichtigsten Maßnahmen im Kampf gegen die Klimakrise. Weltweit haben wir eine Fläche von 900 Millionen Hektar zur Verfügung, die bewaldet werden könnte. Wiederaufgeforstet könnte sie zwei Drittel der menschengemachten CO₂-Emissionen aufnehmen. Wieso also nicht vor der eigenen Haustür anfangen? 

Unsere Mission

Unser Engagement für den Klimaschutz

Von Jahr zu Jahr versuchen wir uns mit Blick auf die Nachhaltigkeit zu verbessern. 

2012

EMAS-Zertifizierung erhalten

2015

Bezug von 100% Ökostrom

2019

Klimastrategie beschlossen

2021

10.000 Bäume gepflanzt

2022

Climate Neutral Team

2012: EMAS-Zertifizierung
Alle Emissionen und Verbräuche unseres Unternehmens wurden gemessen. Daran anknüpfend arbeiten wir daran, alle vermeidbaren Emissionen zu reduzieren.

2015: 100% Ökostrom am deutschen Firmensitz
Seit 2015 arbeiten wir zu 100% mit Ökostrom.

2019: Klimastrategie beschlossen
Wir möchten mit wissenschaftsbasierten Zielen einen Beitrag dazu leisten, dass die globale Erderwärmung nach den Zielen des Pariser Klimaabkommens auf maximal 1,5 Grad beschränkt wird.

2021: 10.000 Bäume gepflanzt
Gemeinsam mit der gemeinnützigen Organisation Planted haben wir in der Nähe unseres Unternehmens 10.000 klimastabile Bäume gepflanzt, die einen Impuls für den Mischwald der Zukunft geben und dem Klimawandel entgegenstehen sollen. 

2022: Unser Team ist klimaneutral
Seit dem 01. Januar wird für jede*n Mitarbeiter*in der CO₂-Fußabdruck über Planted durch zertifizierte Gold-Standard-Klimaschutzprojekte kompensiert. Dadurch ist unser komplettes Team klimaneutral: Denn die Privat- als auch die Geschäftsemissionen werden ausgeglichen. Zusätzlich pflanzen wir pro Mitarbeiter*in klimastabile Bäume im Monat, direkt hier in Deutschland. 

Wir sind auf einem guten Weg, aber noch lange nicht perfekt

Our next big step

Die aktuelle Klimaneutralität unserer Mitarbeiter*innen ist für einen nachhaltigen Planeten und in Anbetracht der Klimakrise nicht genug. Daher starten wir für dieses Jahr auch mit dem klimaneutralen Unternehmen - Gemeinsam mit Planted gleichen wir alle nicht vermeidbaren CO₂-Emissionen unseres Unternehmens aus und sind so klimaneutral durch den CO₂-Ausgleich.

Dass die Kompensation keine Dauerlösung ist, wissen wir und investieren daher jedes Jahr den gleichen Beitrag, der in die Kompensation fließt, in die kontinuierliche Reduzierung unserer eigenen Emissionen. Nur so können wir unseren Anteil zum Erhalt unseres Planeten beitragen.

Unser Verständnis von Klimaneutralität

1. Umfassende Analyse aller Emissionen

Nur wenn wir unsere eigene Klimabilanz kennen, können wir auch gezielt Maßnahmen definieren und deren Erfolge messbar machen. Daher steht die umfassende Analyse aller Emissionen von uns an erster Stelle. Und das haben wir umgesetzt: Unsere Analyse erfasst alle direkten und indirekten Emissionen, die das gesamte Unternehmen samt der Herstellung der Produkte umfasst. Aus all diesen Erkenntnissen erarbeiten wir nun Lösungen, die unsere Emissionen kurz- und langfristig minimieren.

2. Emissionen reduzieren

Der bedeutendeste Schritt auf dem Weg zur Klimaneutralität ist die Minimierung der Emissionen: Dafür bieten wir unseren Mitarbeiter*innen die Nutzung eines Jobsrads an, regionales und biologisches Essen, haben den Meatless Monday eingeführt und unsere Verwaltung nachhaltig umgestellt. Durch die Wiederverwendung von Materialien, den Einsatz nachwachsender Rohstoffe und dem Bezug grüner Energien werden fossile Ressourcen geschont und die CO₂-Emissionen deutlich reduziert. Darüber hinaus haben wir uns durch den Beitritt der 1,5 Grad-Alliance dazu verpflichtet, unsere Emissionen gemäß der Pariser Klimaziele zu reduzieren und einen messbaren Beitrag zur Eindämmung des Klimawandels zu leisten.

3. Kompensation mit Planted

Mit Planted kompensieren wir alle Emissionen unserer Mitarbeiter*innen durch Klimaschutzprojekte. Darüber hinaus versuchen wir unsere Emissionen so weit wie möglich zu reduzieren. Aktuell ist es uns jedoch noch nicht möglich, den Emissionsausstoß ganz zu vermeiden. Aus diesem Grund kooperieren wir daher zukünftig auch für unsere Unternehmensemissionen mit der Organisation Planted, die mit unserer Kompensation zertifizierte Klimaschutzprojekte des Gold Standards unterstützt. Der Gold Standard wurde 2003 von Naturschutzorganisationen gegründet, orientiert sich am Kyoto-Protokoll und unterstützt Sustainable Development Goals der Vereinten Nationen.

Wir fordern die Politik zum Handeln auf!

Aus unseren eigenen Handlungen ist uns klar: Klimaschonendes Wirtschaften ist möglich, auch heute schon. Mehraufwand und auch die Kosten werden heute noch höher sein, dennoch ist es wichtig und notwendig. Damit klimaschonende Geschäftsmodelle uneingeschränkt wettbewerbsfähig sind, brauchen wir politische Rahmenbedingungen. Nur so kann ein Handeln in der gesamten Wirtschaft ermöglicht werden. Daher fordern wir die Politik auf, Anreize für einen nachhaltigen Wandel zu schaffen. 

Gemeinsam mehr erreichen - unsere Mitgliedschaften und Kooperationen